Herzlich Willkommen!

Die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung ist nach dem Ehrenbürger Bremens, dem Dichter, Übersetzer, Architekten und Innenarchitekten Rudolf Alexander Schröder (1878-1962) benannt. Sie vergibt seit 1962 jährlich den mit 25.000 € dotierten Bremer Literaturpreis. Seit 1977 wird der Literaturpreis durch den mit 6.000 Euro dotierten und von der ÖVB – Öffentliche Versicherung Bremen – finanzierten Förderpreis ergänzt. Die Stiftung fördert zudem im zeitlichen Zusammenhang mit der Preisverleihung ein Programm literarischer Veranstaltungen in Bremen, das sich seit 1976 als jeweils thematisch angelegte »Literarische Woche Bremen« einen Namen gemacht hat.

Letzte Meldungen

Judith Hermann erhält den Preis für ihren Roman "Daheim". Der Förderpreisträger Matthias Senkel wird für seinen Erzählungsband "Winkel der Welt"…

mehr lesen

Im Mai 2021 wurde der Bremer Literaturpreis erstmalig virtuell verliehen. Ausgezeichnet wurden Marion Poschmann und Jana Volkmann.

mehr lesen

Der Bremer Literaturpreis wird am Montag, dem 31. Mai 2021, erstmalig in seiner Geschichte nicht im Bremer Rathaus, sondern virtuell verliehen. Die…

mehr lesen

Verleihung des 67. Bremer Literaturpreises