Festakt zur Verleihung des 67. Bremer Literaturpreises 2021 am 18. Januar 2021 im Bremer Rathaus wird verschoben!

Presseinformation der Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung

Bremen, 12. Januar 2021

Der Bremer Senat und die Rudolf-Alexander-Schröder-Stiftung haben beschlossen, dass die für den 18.01.2021 geplante Verleihung des Hauptpreises an Marion Poschmann und des Förderpreises an Jana Volkmann verschoben wird. Ein angemessener Festakt in der historischen Atmosphäre der Oberen Rathaushalle, der allen Bremer Bürger*innen offensteht, die Preisträgerinnen adäquat ehrt und das hohe Ansehen des Bremer Literaturpreises repräsentiert, ist in Zeiten der aktuellen Corona-Pandemie nicht möglich.

Die Preisverleihung wird auf einen Termin verschoben, zu dem eine feierliche Veranstaltung wieder durchführbar ist. Die Öffentlichkeit wird darüber zeitnah informiert.